Kurzmeldung: Intel Capital investiert in die Zukunft der Automobiltechnik

Intel Capital kündigte heute einen 100 Millionen US-Dollar umfassenden Investmentfonds an mit dem Ziel neue technologische Anwendungen und Services in der Automobilindustrie zu beschleunigen. Der Connected Car Fonds wird innerhalb der nächsten vier bis fünf Jahre weltweit in Hardware-, Software-Firmen und Dienstleister investieren, die Technologien für neue Anwendungen im Fahrzeug entwickeln. Ein Augenmerk liegt auf der nahtlosen Verbindung zwischen Fahrzeugen und allen angeschlossenen Geräten, darunter auch mobile Geräte und Sensoren.

Der Connected Car Fonds versteht sich im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Intel und Automobilherstellern sowie Zulieferfirmen für In-Vehicle Infotainment-Lösungen zur Integration moderner Technologien in Autos. Intel sagt voraus, dass das vernetzte Auto künftig nahtlos mit mobilen Geräten kommunizieren muss, um Zugriff auf Anwendungen auch im Fahrzeug zu ermöglichen. Diese Integration vereinfacht die Interaktion zwischen den Geräten und dem Auto, sodass der Fahrer diese sicher bedienen kann, während er sich weiter auf das Fahren konzentriert.

Intel Capital ist die erste weltweit tätige Investment-Organisation im Technologiesegment mit Sitz im Silicon Valley, die einen Investmentfonds mit Fokus auf Innovationen in der Automobiltechnik auflegt.

Weitere Informationen erhalten Sie im MediaKit Intel Karlsruhe und in der englischen Pressemeldung.