Intel Capital startet 125 Millionen US Dollar Fond zur Förderung von Frauen und unterrepräsentierten Minderheiten

  • Intel Capital stellt den Intel Capital Diversity Fund vor, der 125 Millionen US Dollar Investmentvolumen für Frauen-geführte Unternehmen sowie für Unternehmensgründer unterrepräsentierter Minderheiten bereitstellt.
  • Zum Start investiert der Fond in vier Unternehmen aus einem breiten Branchenspektrum einschließlich Internet der Dinge, der Maker-Bewegung, Cloud Computing und Cybersecurity: Brit + Co*, CareCloud*, Mark One*, und Venafi*.
  • Der neue Kapitalfond ergänzt Intels 300 Millionen Dollar schwere Initiative “Diversity in Technology”. Das im Januar vorgestellte Programm zielt darauf ab, den Anteil von Frauen und unterrepräsentierten Minderheiten in Intels US-amerikanischer Arbeitnehmerschaft bis 2020 anzugleichen.

Feldkirchen, 10.06.2015 – Intel Capital, der globale Investmentzweig der Intel Corporation, hat gestern den Intel Capital Diversity Kapitalfond vorgestellt. Er wird in Technologie-Startups investieren, die von Frauen oder unterrepräsentierten Minderheiten gelenkt werden. Intel gab bereits die Namen der ersten vier Unternehmen bekannt, in die der Fond investieren wird. Mit 125 Millionen US Dollar ist der Fond der größte seiner Art. Zudem deckt er ein besonders breites Branchenspektrum ab.

“Wir glauben fest, dass ein vielfältiges und inklusives Arbeitsumfeld eine Grundvoraussetzung für gute Geschäftsresultate ist,” sagt Intels CEO Brian Krzanich. “Unser Ziel ist es, mit diesem Fond eine Start-Up Szene zu unterstützen, die sich auch der gesellschaftlichen Umgebung bewusst ist und gleichzeitig Intel und der Wirtschaft durch ihren Erfolg weiterhelfen.“

Die aktuelle Vorstellung ergänzt die im Januar angekündigte “Diversity in Technology” Initiative von Intel, die darauf ausgelegt ist, Vielfalt innerhalb von Intel und in der Technologiebranche insgesamt zu fördern. Intel hat angekündigt, den Anteil von Frauen und unterrepräsentierten Minderheiten bei seinen US-amerikanischen Angestellten bis 2020 ausgleichen zu wollen.

“Wir sind stolz darauf, eine führende Rolle dabei einzunehmen, Unternehmertum und Beschäftigung in der Technikbranche auf eine breite Basis zu stellen,” sagt Lisa M. Lambert, Vice President und Managing Director bei Intel Capital, der Dachgesellschaft des Diversity Fund. “Mit diesem neuen Kapitalfond wird Intel in vielversprechende Talente mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen investieren. So werden fantastische Innovationen für die Anforderungen einer vielschichtigen Gesellschaft entstehen.”

Eine aktuelle Studie des Babson College ergab, dass nur 15 Prozent aller Unternehmen, die mit Risikokapital finanziert sind, eine Frau in ihrem Führungsteam haben. Unternehmen, die von einem weiblichen CEO geleitet werden, erhalten lediglich drei Prozent aller Risikokapital-Investments.1 Darüber hinaus sind weniger als ein Prozent aller Gründer im Silicon Valley afroamerikanischer oder lateinamerikanischer Abstammung. Branchenumfragen zufolge sind nahezu 100 Prozent der Gründer Kaukasier oder haben einen asiatischen Hintergrund.2

Der Diversity Fund investiert zum Start in vier Firmen, die dadurch Zugang zum Intel Capital Business Development Programm, einem globalen Netzwerk, technologischer Expertise und Markenkapital erhalten.

  • Brit + Co* (San Francisco) bildet, inspiriert und unterstützt Frauen und Mädchen. Media- und E-Commerce Plattformen, Online-Klassen und All-in-One Bausätze bieten Makern vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten von Kalligrafie bis zur Entwicklung von technischen Gimmicks mit Intel Galileo Boards.
  • CareCloud* (Miami) vernetzt Anbieter von medizinischen Dienstleistungen und deren Patienten über ein vollständig integriertes digitales Ecosystem miteinander. Es umfasst Praxismanagement, elektronische Krankenakten und Software sowie Dienste für die Abrechnung von medizinischen Leistungen. Intel und CareCloud haben gemeinsam ein White-Paper über Cloud Computing im Gesundheitswesen verfasst.
  • Mark One* (San Francisco) nutzt die Intel® Curie™ Hardware-Module in einer intelligenten Tasse, die selbstständig jede Flüssigkeit erkennt, die der Benutzer einfüllt. Die Tasse zeigt dann den Nährwert des Inhalts an und synchronisiert die Trinkgewohnheiten des Anwenders mit seinem Smartphone.
  • Venafi* (Salt Lake City) bietet eine Plattform zum Schutz vertraulicher Daten, wie es sie bisher noch nicht gab. Damit können kryptografische Schlüssel und digitale Zertifikate gesichert werden, die Regierungen und Unternehmen benötigen, um ihre Kommunikation, Transaktionen, Computer und mobile Geräte zu schützen. Durch diese Technologie kann Intel seinen OpenStack-Kunden End-to-End-Sicherheit für Schlüssel und Zertifikate bereitstellen.

Weitere Informationen über den Diversity Fund finden Sie unter www.intelcapital.com.

Über Intel Capital
Intel Capital ist die weltweit tätige Investment-Organisation von Intel. Sie fördert gezielt innovative Start-Ups und Organisationen in verschiedenen Technologiesegmenten. Schwerpunkt der Investitionen sind Firmen, die Hardware, Software und Services für B2B (Business-to-Business), digitale Medien, mobile Technologien, Internet-Dienste und die Halbleiterfertigung anbieten. Neben klassischer ITK zählen auch grüne Technologie und Medizintechnik zu den geförderten Branchen.

Seit 1991 hat Intel Capital mehr als elf Milliarden US-Dollar in über 1.400 Unternehmen in 57 Ländern investiert. 211 der geförderten Unternehmen wurden seitdem weltweit an verschiedenen Börsen gelistet, 369 wurden von anderen Firmen komplett oder teilweise übernommen. In den letzten Jahren hat Intel Capital den Fokus verlagert und verstärkt Firmen außerhalb der USA gefördert. Weitere Informationen über Intel Capital finden Sie unter www.intelcapital.com oder auf Twitter @Intelcapital.

Über Intel
Intel (NASDAQ: INTC) das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Als einer der Vorreiter in den Bereichen unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit produziert Intel die weltweit ersten auf dem Markt verfügbaren „konfliktfreien“ Mikroprozessoren. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com. Details zu Intels Engagement rund um das Thema „konfliktfreie Materialien“ sind unter unter conflictfree.intel.com verfügbar.

1 Babson College Diana Report, Women Entrepreneurs 2014: Bridging the Gender Gap in Venture Capital, September 2014.

2 CB Insights, Venture Capital Human Capital Report, January-June 2010.

Intel, Intel Core, Intel Curie und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA oder anderen Ländern. * Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

About Intel
Intel (NASDAQ: INTC) expands the boundaries of technology to make the most amazing experiences possible. Information about Intel can be found at newsroom.intel.com and intel.com.

Intel and the Intel logo are trademarks of Intel Corporation in the United States and other countries.

*Other names and brands may be claimed as the property of others.