Intel’s news source for media, analysts and everyone curious about the company.

Intel stellt 50 Millionen US-Dollar für Technologien und Hilfsprojekte zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie bereit

Intel verspricht weitere 50 Millionen US-Dollar im Rahmen einer weltweiten Technologie-Initiative zur Bekämpfung des Coronavirus. Ziel ist es, die Patientenversorgung und wissenschaftliche Forschung durch den Einsatz von Technologie zu verbessern und zu beschleunigen.

Weiterhin soll Schüler*innen und Lehrer*innen der Zugang zu Online-Lern-Programmen ermöglicht werden.
Intel hat zudem einen Innovationsfonds für lokale und regionale Hilfsprojekte gegründet, der vom direkten Zugang zu Intel Knowhow und Ressourcen profitiert.

Die neuen Initiativen ergänzen frühere Spenden von Intel über 10 Millionen US-Dollar, mit denen das Unternehmen Kommunen und Organisationen in dieser kritischen Zeit unterstützt.

„Die Welt steht im Kampf gegen COVID-19 vor einer enormen Herausforderung. Intel setzt sich für die Entwicklung und den schnellen Zugriff auf neue Technologien zur Eindämmung der aktuellen Pandemie ein. Wir fördern wissenschaftliche Entdeckungen, die unsere Gesellschaft besser auf zukünftige Krisen vorbereiten“, sagt Hannes Schwaderer, Country Manager der Intel Deutschland GmbH. „Unser Ziel ist es, hier mit unserer Expertise, unseren Ressourcen und unserer Technologie einen Beitrag zu leisten, um Menschen zu schützen und Leben zu retten. Dabei arbeiten wir mit vielen Partnern aus der Industrie zusammen.“

Die Initiativen im Einzelnen:

Intel® Technologien im Einsatz gegen das Coronavirus

40 Millionen US-Dollar werden der „Intel COVID-19 Response and Readiness Initiative“ und einer Online Learning Plattform zur Verfügung gestellt.

Die „Intel COVID-19 Response and Readiness Initiative“ wird Mittel bereitstellen, um die Fortschritte unserer Kunden und Partner bei Diagnose, Behandlung und Entwicklung von Impfstoffen zu beschleunigen. Dabei werden Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI), High Performance Computing (HPC) und Edge-to-Cloud-Dienste genutzt. Diese Initiative hilft Herstellern im Gesundheitswesen und in den Biowissenschaften schneller eine höhere Anzahl von Lösungen und Technologien im Kampf gegen COVID-19 bereitzustellen

Basierend auf Intels eigenen Erfahrung, technologische Innovationen in den Gesundheitswissenschaften und Biotechnologien voranzutreiben, unterstützt Intel zudem den Aufbau von Industrie-Partnerschaften, um den Ausbau von weltweiten Kapazitäten, Fähigkeiten und Richtlinien im Kampf gegen diese und zukünftige Pandemien zu beschleunigen.

Förderung von Online Learning für Schüler*innen und Lehrer*innen

Mit der Online Learning Initiative fördert Intel gemeinnützige Bildungsorganisationen und Geschäftspartner, um Schüler*innen und Lehrer*innen, die nicht über digitale Technologien verfügen, Zugang zu Online-Lernprogrammen zu ermöglichen. In enger Partnerschaft mit lokalen Schulverwaltungen wird die Initiative sowohl Hardware-Spenden als auch virtuelle Online-Ressourcen, Leitfäden für das Lernen zu Hause und Hilfe beim Vernetzen der Geräte finanzieren. Sie wird mit sofortiger Wirkung in den USA starten und später weltweit umgesetzt.

Innovationsfonds für lokale Projekte

Intel stellt bis zu 10 Millionen US-Dollar für einen Innovationsfonds bereit, der lokale und regionale Hilfsprojekte unterstützt, die von externen Partnern oder von Intel-Mitarbeitern initiiert werden. Einige Beispiele:

  • Intel und Dell* unterstützen das Berlin Institute of Health* durch die Bereitstellung leistungsfähiger Technologie bei der Erforschung des Coronavirus. Ziel des Forschungsprojekts ist es herauszufinden, an welchen Zellen sich das Corona-Virus festsetzen kann. Hierzu werden Zellen aus dem menschlichen Atemtrakt auf ihre genaue Beschaffenheit untersucht. Basierend auf den Ergebnissen sollen zielgerichtete Therapien gegen die Krankheit entwickelt werden.
    Weiterführende Informationen: Welche Zellen das neuartige Coronavirus befällt
  • Die Plattform Sickbay* der Medical Informatics Corp.* (MIC), unterstützt von Intel und Cisco*, verwandelt Krankenbetten innerhalb von Minuten in virtuelle Intensivbetten. Das Houston Methodist Hospital* setzt Sickbay seit Wochen auf seiner Intensivstation für die Überwachung seiner COVID-19-Patienten ein, damit Ärzte und Pflegepersonal keinem Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Die Lösung war binnen eines Tages einsatzbereit.
  • In Großbritannien arbeitet Intel mit Dyson* und der medizinischen Beratungsfirma TTP* zusammen, um Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) für das neue Beatmungsgerät CoVent* zu liefern, das speziell auf einer Bitte der britischen Regierung hin entwickelt wurde. Das Beatmungsgerät steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung und ist für die Montage am Krankenbett ausgelegt.
  • Viele Krankenhäuser und Arztpraxen sind bedingt durch die Anzahl der COVID-19-Infektionen hohen Risiken und Belastungen ausgesetzt. Zusätzlich müssen potenzielle Ansteckungen schnell diagnostiziert werden. Diesem Zweck dient die bundesweite Errichtung von Coronavirus-Schnelltest-Zentren. Sie tragen dazu bei, Krankenhäuer und Arztpraxen zu entlasten sowie medizinisches Fachpersonal und Patienten zu schützen. Intel und weitere Partner, darunter Microsoft*, Tarox* und liyama*, unterstützten die CompuGroup Medical* (CGM) dabei, die Testzentren schnellstmöglich mit moderner Technologie auszustatten. Zu diesem Zweck stellte Intel NUC Mini-PCs der 8. Generation zur Verfügung. Ihr kleiner, robuster Formfaktor ist gerade in beengtem Raum – wie in den medizinischen Zelten und Transportcontainern, in denen Ärzte die Coronavirus-Schnelltests durchführen – von großem Vorteil. Die hohe Rechenleistung trägt zu noch schnelleren Testergebnissen bei.
    „Es ist von zentraler Wichtigkeit, die Zahl der Neuinfizierten zu reduzieren. Hier sind nicht nur Medizin und Politik, sondern auch die Wirtschaft gefragt. Um den Schutz der Menschen zu erhöhen, gilt es zusammenzuarbeiten. Daher unterstützt Intel das Engagement im Ausbau der Coronavirus-Zentren für Schnelltests. Wir freuen uns, dass wir mit der Bereitstellung unserer Technologien einen Beitrag leisten können“, so Hannes Schwaderer, Country Manager der Intel Deutschland GmbH.

Warum ist es wichtig:

Intels Technologien unterstützen Produkte und Services, auf die weltweite Organisationen, Regierungen und Einrichtungen des Gesundheitswesens täglich angewiesen sind. Wir sind bestrebt durch die Nutzung unserer Expertise, Ressourcen, Produkte und Talente, neue Technologie-basierte Innovationen und Herangehensweisen zu entwickeln und zu schaffen, um damit die größten Herausforderungen der Welt zu lösen und das Leben zu schützen und zu bereichern.

Bisherige Coronavirus-Hilfen:

Durch die Umsetzung der neuen Technologie-Initiativen ergänzt Intel frühere Spenden in Höhe von 10 Millionen US-Dollar. Dazu gehörten eine Spende von mehr einer Million Schutzausrüstungen für Mitarbeiter im Gesundheitswesens, eine Spende der Intel® Foundation in Höhe von 6 Millionen US-Dollar für lokale und regionale Hilfsmaßnahmen sowie Zuwendungen in Höhe von 4 Million US-Dollar von Intel und seinen Tochtergesellschaften weltweit.

Weiterhin arbeiten Intel und Lenovo* mit der in Peking ansässigen Firma BGI Genomics* zusammen, um die Analyse der genomischen Merkmale von COVID-19 zu beschleunigen. Darüber hinaus ist Intel gemeinsam mit anderen Unternehmen der globalen XPRIZE-Pandemie-Allianz* beigetreten, um innovative Lösungen zu fördern und so die unmittelbaren Herausforderungen der Krise effektiv zu meistern.

Download: Infografik: Intel Technologie-Initiative zur Eindämmung des Coronavirus

 

Weiterführende Informationen

 

Über Intel

Intel (NASDAQ: INTC) ist eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung zukunftsweisender Technologien, die Mehrwerte für Menschen auf der ganzen Welt schaffen. Inspiriert durch das Mooresche Gesetz arbeiten wir ständig an der Weiterentwicklung unserer Halbleiter-Produkte, um Kunden bei der Bewältigung ihrer größten Herausforderungen bestmöglich zu unterstützen. Wir implementieren intelligente Technologien und Lösungen in der Cloud, im Netzwerk und in allen Geräten dazwischen. Dadurch nutzen wir das volle Potenzial von Daten, die Unternehmen und Gesellschaft verbessern.Mehr Informationen zu Intels Innovationen finden Sie unter www.newsroom.intel.de und www.intel.de.

© Intel Corporation. Intel, das Intel Logo und andere Intel Produkte sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften.

*Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

 

 

Über Intel

Intel (Nasdaq: INTC) ist eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung zukunftsweisender Technologien, von denen Menschen auf der ganzen Welt profitieren. Inspiriert durch das Mooresche Gesetz arbeiten wir ständig an der Weiterentwicklung unserer Halbleiter-Produkte, um Kunden bei der Bewältigung ihrer größten Herausforderungen bestmöglich zu unterstützen. Wir implementieren intelligente Technologien und Lösungen in der Cloud, im Netzwerk und in allen Geräten dazwischen. Dadurch nutzen wir das volle Potenzial von Daten, die Unternehmen und Gesellschaft verbessern.

Mehr Informationen zu Intels Innovationen finden Sie unter www.newsroom.intel.de und www.intel.de.

© Intel Corporation. Intel, das Intel Logo und andere Intel Produkte sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.