Keine unnötigen Kabel mehr am Arbeitsplatz

Intel stellt die 5. Generation der Intel® Core vPro Prozessoren vor

  • Intel® Pro Wireless Display und optionale Intel® Wireless Docking-Funktion sorgen für komfortables Arbeiten ohne Kabel.
  • Geräte mit Intel® Core vPro Prozessoren integrieren Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen zum Schutz von Daten sowie für den Zugriff auf das Netzwerk aus der Ferne.
  • Neue 2in1-Geräte, Ultrabooks und Clamshell-PCs für Business-Profis bieten verbesserte Leistung sowie längere Akkulaufzeiten und erhöhen die Produktivität maßgeblich.

Feldkirchen, 29.01.2015 – Mit der heute vorgestellten 5. Generation der Intel® Core vPro Prozessor-Familie sagt Intel unnötigen Kabeln am Arbeitsplatz den Kampf an. Die neuen Prozessoren erfüllen so mit modernsten Funktionen alle Anforderungen zunehmend mobiler Mitarbeiter an ihren Arbeitsplatz. Dank verbesserter Wireless-, Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen, längerer Akkulaufzeit und höherer Leistung steigern Unternehmen und Mitarbeiter ihre Produktivität mit Geräten auf Basis der neuen Intel Prozessoren deutlich und verschaffen sich so einen wichtigen Wettbewerbsvorteil. Technologien wie Wireless Display und Wireless Docking tragen zudem einen entscheidenden Teil zu effektiveren Arbeitsabläufen bei.

Unternehmen können aus einer Vielzahl von innovativen PC-Formfaktoren wählen: 2in1-Geräte, Ultrabooks, ultradünne Clamshell-PCs und Mini-PCs. All diese Geräte bieten im Vergleich zu vier Jahre alten Notebooks bis zu doppelter Akkulaufzeit1, mehr als die doppelte Leistung1 sowie bis zu dreimal dünnere Formfaktoren2 mit rund 50 Prozent reduziertem Gewicht2. Erste Geräte auf Basis der 5. Generation der Intel Core vPro Prozessoren sind ab sofort von zwölf führenden PC-Herstellern erhältlich; im Laufe der nächsten Wochen werden weitere Geräte und Hersteller folgen.

Flexibles Arbeiten ohne Kabel

Intel® Pro Wireless Display (Intel® Pro WiDi) verwandelt jede Präsentation und jeden Konferenzraum in eine kabelfreie Zone. Mit Intel Pro WiDi lassen sich Inhalte von mobilen Geräten drahtlos auf Großbildschirme in Meetingräumen übertragen. Businessnutzer können ihre Präsentation damit flexibler und komfortabler steuern und kontrollieren. Da Intel® Pro WiDi die drahtlosen Verbindungen zu Bildschirmen, Adaptern und Projektoren überwacht, verhindert es Probleme wie Netzwerküberlastung und Sicherheitslücken durch den Zugriff von unbefugten Personen3. Zudem ist es möglich, Adapter aus der Ferne effizient zu verwalten.

Dank Intel® Wireless Docking sind Geräte bereits sicher verbunden und sofort betriebsbereit, wenn der Nutzer sich seinem Schreibtisch nähert; er kann dann sofort mit seiner Arbeit beginnen. Intel Wireless Docking basiert auf der Intel Wireless Gigabit Technologie, die Monitore, Tastaturen, Mäuse und USB-Zubehör automatisch mit dem entsprechenden Gerät verbindet. Somit werden mechanische Docking-Stationen überflüssig3.

„Unser Ziel ist es, dass die Nutzer effizienter arbeiten können und sich so den wachsenden Herausforderungen der heutigen und zukünftigen Geschäftswelt stellen können“, sagte Tom Garrison, Vice President und General Manager, Intel Business Client Plattformen. „Die neuen Geräte auf Basis der 5. Generation der Intel Core vPro Prozessoren vereinfachen Arbeitsprozesse erheblich und ermöglichen es dem Nutzer, an jedem Ort effizient und ohne Kabelgewirr zu arbeiten.“

Sicherheit und einfachere Verwaltung

Die 5. Generation der Intel Core vPro Prozessoren bietet zudem höhere Hardware-basierte Sicherheit und erweiterte Management-Funktionen. In Kombination mit der Intel® Solid-State Drive Pro 2500 können IT-Abteilungen die gespeicherten Daten ohne Leistungseinbußen verschlüsseln. Intel® Identity Protection vereinfacht darüber hinaus die Authentifizierung und sorgt dafür, dass nur berechtigte Personen zur richtigen Zeit auf die richtigen Informationen zugreifen können3.

„Da immer mehr Personen mobil arbeiten, wird es für die IT-Abteilung noch wichtiger, Geräte verfügbar zu halten und zu schützen, ohne die Produktivität der Anwender zu beeinträchtigen. Dabei unterstützt die Intel® Active Management Technologie, eine Architektur aus Hard-, Firm- und Softwarelösungen. Sie ermöglicht das Booten, die Diagnose und die Reparatur der Rechner per Fernwartung (Remote). Der Administrator kann damit von überall aus auf das BIOS und den Bildschirminhalt des entsprechenden Geräts zugreifen – auch ohne Einschalten des PCs3.

Weitere Informationen wie Produktbriefe, Video- und Fotomaterial finden Sie auf dem Intel Newsroom.

Über Intel
Intel (NASDAQ: INTC) das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Als einer der Vorreiter in den Bereichen unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit produziert Intel die weltweit ersten auf dem Markt verfügbaren „konfliktfreien“ Mikroprozessoren. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com. Details zu Intels Engagement rund um das Thema „konfliktfreie Materialien“ sind unter unter conflictfree.intel.com verfügbar.

Leistungstests wie SYSmark und MobileMark werden mit speziellen Computersystemen, Komponenten, Software, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Änderung eines dieser Faktoren kann zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Sie sollten weitere Informationen und Performance-Tests für den geplanten Kauf heranziehen, einschließlich der Leistung dieses Produkts, wenn es mit anderen Produkten kombiniert wird. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.intel.com/performance.

1 Intel® Core i5-5300U Prozessor im Vergleich zu einem PC aus dem Jahr 2010 mit Intel® Core i5-520UM Prozessor. Produktivität im Büro ist bis zu 2,5-mal höher: SYSmark* 2014 misst die Akkulaufzeit beim Anschauen eines Videos; die Weckzeit entspricht der Zeit bis zum Start des Systems aus dem Ruhezustand. 3DMark* IceStorm Unlimited v1.2, Videokonvertierung mit Cyberlink* Mediaespresso. Die für Performance-Tests verwendete Software und Workloads könnten für die Leistungseigenschaften von Intel Mikroprozessoren optimiert sein.

2 Vergleich eines ultramobilen Notebooks mit Intel® Core Prozessor aus dem Jahr 2010 mit einer Intel-Referenzplattform auf Basis des Intel® CoreM-5Y70 Prozessors.

3 Intel Technologien erfordern möglicherweise die Aktivierung spezieller Hardware, Software oder Services. Die Leistung ist von der Systemkonfiguration abhängig. K
ein Computersystem ist absolut sicher. Für nähere Informationen wenden Sie sich an den Hersteller,  den lokalen Anbieter oder erfahren Sie mehr unter www.intel.com.

Intel, Core und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA oder anderen Ländern.
* Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

KONTAKT:
Florian Ranner
+49-(0)89-99143-136
florian.ranner@intel.com

Über Intel

Intel (NASDAQ: INTC) ist ein führendes Unternehmen in der Halbleiterindustrie. Mit Hilfe von Computer- und Kommunikationstechnologien, die die Basis weltweiter Innovationen bilden, gestaltet Intel eine datenzentrierte Zukunft. Intels Know-how trägt dazu bei, die großen Herausforderungen der Welt zu meistern und Milliarden von Geräten sowie die Infrastruktur der intelligenten, vernetzten Welt zu schützen, weiterzuentwickeln und zu verbinden – von der Cloud über das Netzwerk bis hin zu allem, was dazwischen liegt.
Weitere Informationen über Intel finden Sie unter intel.de/newsroom and intel.de.

Intel und das Intel-Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

*Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber